Der Väter Traum, Der Söhne Werk, Der Enkel Gesundbrunnen

Karlihausverein Jugend und Kultur e.V. Seifhennersdorf

Als im Dezember 1929 die damalige Turnhalle nach nur 4 Monaten Bauzeit eröffnet wurde, hatte sich der hiesige Turnverein eine würdige Wirkungsstätte geschaffen.

Erbaut von gesunder Manneskraft, mit Fleiß, Einigkeit und großem Opfersinn.

Die Finanzierung des großen Baues war freilich keine leichte Sache in einer Zeit schwerer wirtschaftlicher Not. Die Gemeinde hat dem Turnverein beigestanden. Die Stellungnahme der Gemeindeverordneten und des Gemeinderates förderte die Sicherheit der Baugelder. Ganz besondere Verdienste um das Zustandekommen des Turnhallenbaues hat sich Bürgermeister Fichtner erworben. (Emil Georg Fichtner hat sich in seiner Amtszeit von 1919 bis 1933 vor allem durch die Entwicklung der Infrastruktur und die Errichtung prägender Bauten verdient gemacht.

Der gesellschaftliche Umbruch 1989 machte natürlich bei uns nicht halt. Mehrfach stand auch das Karlihaus vor dem aus. Um dies zu verhindern gründete sich 2007 der Förderverein Karlihaus e.V. (später erweitert zum Karlihausverein Jugend und Kultur e.V.  zum betreiben des Jugendclus und der Skatehalle in Seifhennersdorf) mit dem Ziel des Erhaltes und der Wiederbelebung als Kultur- und Veranstaltungshaus. Eigentümer des Grundstückes und des Gebäudes ist nach wie vor die Stadt Seifhennsdorf.

Das Karlihaus (Karl-Liebknecht-Haus) verfügt über einen Großen Saal mit Bar und Platz für 200 Personen, einer Bühne ca. 10 x 7 Meter, einer Gaststätte, einer Garderobe sowie einem Foyer im Erdgeschoß. Im Obergeschoß befinden sich das Vereinzimmer der Karlihausvereins, ein kleiner Saal mit Theke sowie ein großer Raum die beide auch für private Feste angemietet werden können. Im Kellergeschoß sind untergebracht die Abt. Fußball mit Umkleide und Duschräumen sowie die Werkstatt der Abt. Radsport des Sportvereines Seifhennersdorf, auch befinden sich hier die Dusch und Waschraüme sowie die Umkleideräume, die neueingebaute Küche der Gaststätte sowie deren Kühlraum. Der Große Saal eignet sich für viele verschiedene Veranstaltungen ob sportlich (z.B. Boxen), Tanz, Konzert- Theater oder die Feierstunde zur Jugendweihe oder die der Einschulung. 

In den Jahren vor der Wende war das Karlihaus in Seifhennersdorf weit über seine Stadtgrenzen hinweg ein beliebtes und bekanntes Veranstaltungshaus. Hier wurde lange Jahre der Fasching in Seifhennersdorf großzügig gefeiert, auch etliche Künstler aus Funk und Fernsehen der ehemaligen DDR sind hier zu Gast gewesen z.B. "Alte Liebe rostet nicht", die Puhdys, Klosterbrüder, Stern Meißen auch das Gerhardt Hauptmann Theater Zittau gab sich hier in frühen Jahren die Ehre, worüber es noch heute einige alte Geschichten gibt. Nach der Wende wurde es ruhig um das Karlihaus es sollte mal als eine Diskothek dienen aber das Konzept ging wohl nicht so richtig auf, der Jugendclub Seifhennersdorf war auch einige Zeit hier untergebracht, auch die Gaststätte wurde geschlossen und stand einige Zeit leer.          

Ein paar Jahre war die Gaststätte als Schlemmerstübchen wieder geöffnet, nachdem eine umfangreiche Sanierung der Küche und des Kühlraumes auf ein modernes Niveau durchgeführt wurden, zur gleichen Zeit hat der neue Betreiber den Gastraum renoviert und neu gestaltet. Im Jahr 2015 hat der Pächter den Gaststättenbetrieb aufgegeben so das die Gastraum und die Küche z.Z. wieder ohne Nutzung sind und auf einen neuen Betreiber warten.

Nach ein paar Jahren des Stillstandes finden im Großen Saal nun auch wieder alljährlich Schulanfangsfeiern, Jugendweihen, Kinderweihnachtsfeiern und Ausstellungen verschiedener Vereine statt. Der Karlihausverein e.V. unterstützt diese Veranstaltungen auf Wunsch logistisch, führt aber in Eigenregie selbst auch Veranstaltungen wie Theater, Shows, Boxveranstaltung durch um dem Karlihaus wieder ein wenig Leben einzuhauchen. Des öfteren schauen auch mal schon etwas ältere Leute rein wenn die Tür offen ist und schauen sich um das beste waren mal zwei Alte Damen aus dem nachbar Ort mit Rollator die sagten oh weißt du noch Hilde hier im Saal da ging die Mugge ab da haben wir es früher krachen lassen. 

Neben der kulturellen und ideellen Schiene haben wir uns seit 5 Jahren verstärkt auch der Jugendarbeit in Seifhennersdorf gewidmet. So kam es zum Abschluss eines Betreiber- und Nutzungsvertrages mit der Stadt Seifhennersdorf für den Jugendclub und die Skatehalle mit dem Ziel der Jugend in unserer Stadt eine sinnvolle Freizeitgestaltung anbieten zu können. (die Alternative war die Schließung der beiden Objekte). Aus diesem Grund war im Jahr 2012 auch eine Änderung der Satzung und eine Umbenennung des Vereins erforderlich nunmehr zum Karlihausverein Jugend und Kultur e.V. Seifhennersdorf.    

Im Jugendclub haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit unter Aufsicht der Betreuer in der Freizeit Tischtennis, Kicker, Dart, Billard und Karten zu spielen.

Der PC-Raum wird für Hausaufgaben oder Internetspiele genutzt. Außerdem gibt es eine Ecke für Gesellschaftsspiele. Es werden bei Bedarf verschiedene Programme speziell in den Ferien für Groß und Klein angeboten. Weitere Informationen über und zum Jugenclub unter Facebook.com/Jugendklub oder zur Skatehalle unter skatehalle-seifhennersdorf.de.

Durchsuchen Sie unsere Website nach weiteren Informationen zum Karlihausverein e.V. Seifhennersdorf. Wenn Sie Fragen über den Inhalt oder zum Karlihausvereins e.V. schreiben Sie eine E-Mail an kontakt@karlihaus-seifhennersdorf.de oder Fax 03586 765091 bzw. rufen Sie uns einfach an unter Tel.: 03586 765093


wir sind Mitglied beim BdG e.V.
 




 

                Alle auf diesen Seiten verwendeten Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt und/oder Eigentum des Vereins Karlihaus e.V. Jugend und Kultur e.V.

                                                                                 Verwendung durch dritte Bedarf der vorherigen Zustimmung des Vereins.  

                                                                                                     Copyright Karlihausverein e.V. 2013